Was bedeutet Anästhesie ?

Unter Anästhesie versteht man die Ausschaltung der Schmerzleitung. Wobei dies entweder den gesamten Körper, einzelne Regionen des Körpers, Körperteile oder nur einzelne Organe betreffen kann. So ist es möglich in Anästhesie zu operieren, ohne dass Schmerzen empfunden werden.

Welche Arten der Anästhesie kennen wir heute?

1. Vollnarkose = Totalanästhesie
Hier wird die Schmerzleitung ausgeschaltet, die den gesamten Körper betrifft. Der Patient schläft tief und hat keine Schmerzen.

2. Regionalanästhesie
Bei der Regionalanästhesie wird nur ein Körperteil oder eine Körperregion „ausgeschaltet“. Der Patient bleibt wach, oder erhält ein leichtes Schlafmittel.

3. Lokal-Anästhesie
Die Lokal- Anästhesie „schaltet“ nur ein Organ bzw. eine kleine Körperregion „aus“. Sie eignet sich für kleinere operative Eingriffe, die örtlich auf ein Körperareal begrenzt sind.

Anästhesie in der Tagesklinik unter den Eichen

In der Tagesklinik unter den Eichen werden die operativen Eingriffe in Vollnarkose durchgeführt. Das bedeutet, die Patientin bekommt in eine Vene Medikamente gespritzt, die sie tief schlafen und keine Operationsschmerzen spüren lassen. Die Medikamente bewirken eine Verminderung der spontanen Atmung, so dass es notwendig ist, die Patientin mit Sauerstoff assistiert zu beatmen. Dies geschieht bei allen Vollnarkosen, abhängig von der Art der Operation benutzt man dazu entweder eine Gesichtsmaske, eine Larynxmaske oder einen Tubus.

Die modernen Narkosemedikamente sind so gut steuerbar, dass man die Patientin sofort nach Beendigung des Eingriffs wieder ansprechen kann. Sie wird zunächst noch etwas müde sein und im Aufwachraum ca. 2 Stunden ausschlafen bevor sie nach Hause entlassen wird. Für den Heimweg und die Betreuung Zuhause ist eine vertraute Person zwingend notwendig.

Wichtige Informationen zur Vollnarkose für Sie als Patientin:

An dem Operationstermin müssen Sie nüchtern sein. Das bedeutet:

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie beim Landesverband Ambulantes Operieren Land Berlin e.V.